phpCMS  
Home  | 
> Über phpCMS <  | 
Download  | 
Dokumentation  | 
Forum  | 
Webgrab  | 
Links  | 
Kontakt   
  Über phpCMS
Was ist phpCMS?
> Was kann phpCMS?
Screenshots
Anforderungen
Lizenz
Usermeinungen
  Was kann phpCMS?
Einleitung
Parser
Caching
Menüs
Volltextsuche
Online Editor
Statistik
Dateimanager
Spider
GUI
WebGrab

Über phpCMS >

  Einleitung
Im Folgenden erhalten Sie einen ersten Überblick über einige der zahllosen Features von phpCMS. Sollte diese Kürzübersicht über phpCMS bei Ihnen das Interesse wecken, dann probieren Sie phpCMS doch einfach mal aus - auf unserer Download-Seite können Sie phpCMS kostenlos herunterladen und für Ihre Website verwenden. Wir würden uns freuen, auch Sie bald zu den "phpCMS-Usern" zählen zu dürfen!
  Das Parser-Modul
Struktogramm Der Parser ist das Herzstück, sozusagen der Motor von phpCMS. Der Parser erzeugt aus einzelnen Elementen wie z.B. Menüstruktur, Layout und Content die Webseiten. phpCMS kommt dabei ohne Datenbankanbindung aus, da alle benötigten Daten in Flatfiles gespeichert werden.

Das Struktogramm auf der rechten Seiten zeigt den prinzipiellen Ablauf der Seitenerzeugung innerhalb des Parsers (zum vergrößern das Struktogramm anklicken).

Von der Seite des Besuchers einer Website her arbeitet phpCMS vollkommen transparent im Hintergrund. Im Gegensatz zu vielen anderen CMS und Portalsystemen müssen sich die Besucher und auch Suchmaschinen auf von phpCMS erzeugten Webseiten nicht mit URLs der Art http://www.ihreseite.de/index.php?name=news herumärgern, sodern können dank des Stealth-Modus von phpCMS die Seiten wie eine gewohnte statische HTML Seite aufrufen - nicht einmal Suchmaschinen merken, dass es sich in Wirklichkeit um eine dynamisch generierte Seite handelt - ein Blick in die Adresszeile dieser Webseite zeigt, was wir unter Benutzertransparenz verstehen!

Ein weiteres Highlight ist, dass phpCMS automatisch statische HTML-Seiten in ihrem Webauftritt erkennt. Sie können also beliebig komplett statische HTML-Seiten unter ihre durch phpCMS generierte Seiten mischen - phpCMS wird diese Seiten bei einem Aufruf direkt und ohne weitere Bearbeitung an den Besucher Ihrer Website weiterreichen.

  Das Cache-Modul
Cache

phpCMS ist nicht nur unglaublich flexibel - sondern dank der auf Geschwindigkeit optimierten Programmierung und des intelligenten mehrstufigen Cachings auch rasend schnell.

Über die Administrator-GUI von phpCMS können Sie einstellen, ob und wie lange die erzeugten Webseiten beim User oder in Proxys gecached werden sollen. Neben dem Userseitigem Caching bietet phpCMS auch ein intelligentes serverseitiges Caching, bei dem Webseiten auf dem Server entweder als komplett statische HTML-Seiten oder in einem dynamischen Zwischenformat gespeichert werden. phpCMS entscheidet sich dabei automatisch für das jeweils optimale Verfahren - komplett statische Seiten werden somit als reiner HTML-Code gecached und bei einer erneuten Anforderung von phpCMS direkt an den User durchgereicht. Bei Seiten mit dynamischen Inhalten wie z.B. eingebundenen php-Scripten oder php-Code im Template, cached phpCMS selbständig den statischen Teil der Webseite (z.B. den Kopf, und Fußbereich, das Menü usw.) und fügt zur Laufzeit nur noch den dynamisch erzeugten Content hinzu.

Cache

Selbstverständlich reagiert phpCMS korrekt auf HTTP-Anfragen von Browsern und Proxyservern und kann, falls dort eine noch gültige Version der Webseite im Cache liegt, eine "not modified" Antwort schicken, und somit den Traffic und Durchsatz auf einer Website mit vielen statischen Seiten drastisch senken.

Durch den Einsatz von gzip-Kompression beim Übertragen der Daten zum Benutzer kann das Trafficvolumen eines Webservers noch einmal drastisch reduziert und der Seitenaufbau bei Besuchern mit langsamen Internetverbindungen beschleunigt werden. phpCMS erkennt automatisch, ob der Browser des Benutzers mit gzip-komprimierten Daten zurechtkommt und sendet die passenden Daten.

Natürlich haben Sie bei phpCMS die totale Kontrolle über das Cache-Verhalten und auch die gzip-Komprimierung. Sie stellen das Cache-Verhalten, Cachingzeiten und weitere Features über die Administrator-GUI ein und phpCMS kümmert sich um den Rest.

  Das Menü-Modul

Die Menüstruktur Ihrer Website können Sie mit phpCMS zentral über eine einzige Menüdatei definieren. Dort können Sie Menüs in beliebiger Hierarchietiefe definieren und verschachteln. Auch die ausgefallensten Menükonstruktionen sind dabei mit phpCMS möglich - wir selbst sind immer wieder erstaunt, auf welch kreative Ideen die Benutzer von phpCMS kommen.
Das Aussehen der einzelnen Menüs und deren Menüpunkte kann über ein eigenes Menütemplate-System individuell bestimmt werden. Sie können ein und das selbe Menü mehrfach auf einer Seite in unterschliedlichem Layout anzeigen, selbst komplett graphische Menüs, Javascript-Menüs oder andere individuelle Vorstellungen lassen sich mit Hilfe des phpCMS Menüsystems erstellen.
Ob horizontale oder vertikale Menüs, text- oder grafikbasiert, mit Baumstruktur oder vielleicht doch vollkommen anders - phpCMS zwingt Ihre Kreativität nicht in starre Konzepte!

Der Vorteil des zentralen Menüsystems ist, daß Sie einen neuen Menüpunkt nur einmal in die Menüdatei eintragen müssen, und schon ist er auf allen Seiten Ihres Webauftrittes zu finden - die Zeiten, in denen Sie jede einzelne HTML-Datei editieren mussten, weil ein neuer Menüpunkt hinzugekommen ist, sind mit phpCMS endgültig vorbei.

Neben der Darstellung des Menüs ist das Menü-Modul auch für die automatische Generierung einer Sitemap zuständig. Damit können sich die Besucher Ihrer Website einen schnellen Überblick über die Struktur ihres Webauftrittes machen - gerade auf komplexen und tief verschachtelten Websites ein unschätzbares Hilfsmittel zur Navigation.

  Die Volltextsuche

Volltextsuche phpCMS stellt Ihnen einen Indexer und eine vollwertige Volltextsuche zur Verfügung. Der Indexer von phpCMS kann nicht nur phpCMS Content-Dateien sondern auch ganz normale HTML-Dateien indexieren - selbst das Indexieren von Webseiten eines anderen Servers oder der Ausgaben eingebundener dynamischer Scripte ist möglich, da der phpCMS Indexer über einen integrierten HTTP-Client verfügt und somit alles indexieren kann, was Ihre Besucher auf Ihrer Website auch sehen.

Über spezielle Tags im Quellcode ihrer Webseiten können Sie den Indexer gezielt davon abhalten, bestimmte Bereiche Ihrer Webseiten (z.B. den Kopfbereich oder das Menü) in den Volltext-Index aufzunehmen oder bestimmten Links zu folgen. Außerdem berücksichtigt der Indexer von phpCMS auch die sogenannten Robots-Metatags im Quellcode Ihrer Webseiten.
Neben dem HTTP-Indexer bietet phpCMS auch noch einen zweiten, dateibasierten Indexer, der nur den statischen Content ihrer Website lokal indexiert - dynamischer Content, der durch eingebundene Scripte (wie z.B. einem Forum) erzeugt wird, kann durch den dateibasierten Indexer nicht erfasst werden, dafür arbeitet er aber rasend schnell, da er nur auf das lokale Dateisystem zugreifen muss. Dadurch eignet er sich insbesondere zur Indexierung größerer statischer Websites.
Wie alle Komponenten von phpCMS benötigen auch die beiden Indexer sowie die Volltextsuche von phpCMS keine SQL Datenbank und legen ihre Daten im Dateisystem ab.

Indem die Volltextsuche von phpCMS mit Indizes arbeitet, ist sie extrem schnell. Es müssen nicht bei jeder Suche alle Dateien sondern nur der von phpCMS erzeugte Index nach den Suchbegriffen durchsucht werden. Es sind dabei beliebig viele unterschiedliche Indizes für unterschiedliche Bereiche Ihrer Website möglich.
Das Aktualisieren der Indizes können sie entweder über die Administrator-GUI manuell oder z.B. durch einen Cron-Job zeitgesteuert automatisch starten.

Und das die Anzeige der Suchergebnisse natürlich in der von phpCMS gewohnten Flexibilität frei gestaltet werden kann, dürfte für Sie mitterweile eine Selbstverständlichkeit sein..

  Der Online-Editor

Ein weiterer großer Vorteil des Einsatzes von phpCMS gegenüber statischen Webseiten ist, dass Sie den Content Ihrer Webseiten über den Webbrowser ändern können - wo auch immer Sie sich gerade befinden - wenn Sie einen Zugang zum World Wide Web haben, können Sie Ihre Website aktualisieren.

Sie müssen nur in den Templates festlegen, welche Bereiche einer Website wie editiert werden können. Durch das einfache Anhängen eines Parameters an die URL beim Aufruf einer Seite wird diese - selbstverständlich erst nach Eingabe des korrekten Paßwortes - dann in den Editiermodus geschaltet. Im Gegensatz zu vielen anderen Content Management System können Sie (oder wer auch immer Ihre Website später editieren soll) bei phpCMS den Content exakt dort editieren, wo er später auch erscheinen wird - die Webseite wird im selben Layout dargestellt, das auch die Besucher zu sehen bekommen, nur die zum Editieren freigegebenen Areale der Seite werden durch passende Formularfelder ersetzt.

phpCMS verfügt zwar zur Zeit noch nicht über ein komplett ausgearbeitetes Workflow-, Rechte- und Usermanagement, Sie können aber dennoch für verschiedene Bereiche Ihres Internetauftrittes unterschiedliche Zugriffspaßwörter für den Online-Editor Zugang definieren und damit bestimmten Leuten gezielt in bestimmten Bereichen die Möglichkeit geben, den Content zu editieren.

Sie können z.B. bei der Website eines Sportvereines phpCMS so konfigurieren, dass die jeweiligen Gruppenleiter ausschließlich Ihren Teilbereich editieren können, wärend z.B. der Administrator Editier-Rechte für alle Seiten hat

Standardmäßig ist in phpCMS kein WYSIWYG-Editor integriert, es lassen sich aber problemlos fast alle auf php basierenden Online-Editoren einbinden - Sie haben die freie Wahl.
Außerdem bietet das Flatfile basierte Speichermodell von phpCMS den Vorteil, dass sie die Content-Dateien jederzeit z.B. per FTP herunterladen, mit einem HTML-Editor Ihrer Wahl bearbeiten und danach wieder hochladen können.
phpCMS erkennt beim nächsten Aufruf der Seite automatisch, dass diese editiert wurde und erzeugt die Ausgabe für den Benutzer neu, anstatt eine existierende Version aus dem Cache zu holen.

  Das Statistik-Modul
Statistik Haben Sie Zugriff auf die Statistik Ihrer Website?
Insbesondere in Shared-Webhosting Umgebungen haben Webmaster nicht immer den vollen Zugriff auf die Logdateien oder Statistiken ihres Webauftrittes.
In diesem Fall kann phpCMS mit dem intergrierten Statistik-Modul weiterhelfen: phpCMS protokolliert auf Wunsch alle Zugriffe auf Ihre Website mit und wertet diese auch aus. Sie können sich eine Tages-, Monats- und Gesamtauswertung der Seitenzugriffe und der Anzahl der unterschiedlichen Besucher anzeigen lassen, oder sich für jede einzelne Seite Ihres Webauftrittes ansehen, über welche fremde Webseiten die Benutzer per Link zu Ihnen gefunden haben.
phpCMS zeigt Ihnen ebensp an, wieviele Webseiten jeder Besucher im Schnitt aufgerufen hat und wieviele Seitenaufrufe es durchschnittlich pro Tag gab.
  Der Filemanager

Filemanager Für den Remote-Zugriff auf die Dateien Ihres Webauftrittes bietet phpCMS in der Administrator-GUI einen integrierten Filemanager, über den Sie bequem per Webbrowser durch die Verzeichnisstruktur Ihres Webauftrittes blättern, Dateien neu anlegen, kopieren, ändern, löschen oder anzeigen lassen können - alles kein Problem mit phpCMS. Auch das Hochladen von neuen Dateien in Ihren Webauftritt kann bequem über den Filemanager erledigt werden, und beim Erstellen neuer Dateien kann auf vorgefertigte Vorlagen zurückgegriffen werden.

  Das Spider-Modul

Spider Mit dem Spider-Modul können Sie statische Kopien Ihrer Website erzeugen. Das Spider-Modul wandelt dabei absolute Adressen, wie sie auf Webservern üblich sind, in relative Adressen um. Damit können Sie z.B. Ihre komplette Website auf eine CD-ROM brennen und als Präsentation benutzen.

Das Spider-Modul kann auch dazu verwendet werden, zumindest einen Teil der Funktionalitäten von phpCMS für Webseiten auf Webservern zu nutzen, die kein php bieten. Installieren Sie phpCMS lokal auf Ihrem Rechner zuhause und erzeugen Sie dort die Website. Mit Hilfe des Spider-Moduls können Sie dann eine statische Version erzeugen und auf Ihre Webserver hochladen.

Dynamische Inhalte werden durch den Spider nicht nachgebildet, es kann aber eingestellt werden, wie mit dynamischen Inhalten verfahren werden soll.
Ebenso kommt der Spider zur Zeit noch nicht mit framebasierten Webseiten zurecht.

  Die Administrator GUI

GUI Das Graphical User Interface ist die Schnittstelle zwischen phpCMS und Ihnen, dem Administrator der Website. Hier können Sie nach der Authentifizierung per Paßwort alle Einstellungen von phphCMS vornehmen.

Auch der Indexer für die Volltextsuche, der Filemanager und das Spider-Modul sind in diese Oberfläche integriert. Über den Cache-Viewer können Sie sich anzeigen lassen, welche Dateien sich zur Zeit im serverseitigen Cache befinden und gezielt einzelne Dateien aus dem Cache entfernen, so dass sie beim nächsten Aufruf des Parsers neu erstellt werden.

Zudem wird der Administrator über die GUI auf Wunsch informiert, sobald eine neue Programmversion von phpCMS veröffentlich wurde

  Das WebGrab-Modul

Cache Webgrab ist ein Modul, mit dessen Hilfe Sie beliebigen externen Content in Ihre phpCMS Website einbinden können, sofern dieser über das Web erreichbar ist.

Dazu erzeugt Webgrab beim Aufruf einer Webseite im Hintergrund eine neue HTTP-Verbindung, holt sich die fremden Daten von der gewünschten Adresse und bindet sie in die an den Benutzer ausgelieferte Webseite ein.
Dabei kann Webgrab so konfiguriert werden, daß es im externen Content vorhandene Links an die eigene Website anpasst oder beliebige andere Modifikationen vornimmt.

Sie wollen Yahoo in Ihrem eigenen Layout? Wenn es nicht verboten wäre, wäre das mit WebGrab kein Problem. Oder haben Sie eine Applikation in Java, Perl oder einer beliebigen anderen Programmiersprache entwickelt und wollen diese jetzt in phpCMS einbinden? Auch das geht mit WebGrab!

  select language
  
  Volltextsuche
Sitemap
  phpCMS@SF.net
Projektseite
Downloadseite
Bug Tracker
Patch Tracker
Feature Tracker
Web CVS
News Mailinglist
SourceForge.net Logo
  Forum - Benutzer
2 Gäste, 0 Mitglieder